Das Bürgermeister-Quartett
Das Bürgermeister-Quartett

Wendlingen – Saint-Leu-la-Forêt

35 Jahre Städtepartnerschaft mit Saint-Leu-la-Forêt

Anfang Mai 1988 wurde der Beschluss zur Gründung der Städtepartnerschaft mit Saint-Leu-la-Forêt im Wendlinger Gemeinderat gefasst und bereits im selben Jahr fuhren Busse mit Bürgerinnen und Bürgern in die neuen Partnerstädte zu den Gründungsfestlichkeiten. Die ersten Schritte des Aufeinanderzugehens waren schon in der Vorphase gemacht und bald fuhren die ersten Gruppen wie Musik- und Sportvereine, Kunstmaler und Senioren über die damals noch bestehende Ländergrenze zwischen Deutschland und Frankreich.

Am letzten Wochenende feierten Einwohnerinnen und Einwohner von Saint-Leu-la-Forêt nun das 35jährige Jubiläum ihrer Partnerschaft in Wendlingen. Mit dem Bus waren am Freitagnachmittag die zehnköpfige Delegation aus dem Rathaus mit der Bürgermeisterin Sandra Billet, und Offiziellen aus dem Rathaus sowie die Gruppe der Saint-Loupiens, die Schwimmer, die Gruppe der Musikschule und ein Vertreter des Fußballvereins eingetroffen und wurden vor dem Rathaus von den Wendlinger Gastgebern herzlich begrüßt.

Nach der ersten Begrüßung aller Gäste im Treffpunkt Stadtmitte hatte das Wendlinger Partnerschaftskomitee zum deutsch-französischen Abend ins Johannes-Forum zum gemeinsamen Abendessen eingeladen. Im festlich geschmückten Gemeindesaal hieß die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Kathrin Müller, alle Gäste und Gastgeber herzlich willkommen.

Am Samstag Vormittag hatte die Stadt Wendlingen den offiziellen Festakt der Erneuerung der Partnerschaftsverbindungen sehr feierlich unter den Platanen des Saint-Leu-Platzes gestaltet. Die Grußworte der Bürgermeister aus unseren drei Partnerstädten, die Einträge ins Goldene Buch und die Übergabe der Gastgeschenke fanden unter strahlend blauem Himmel statt. Sandra Billet brachte aus Saint-Leu-la-Forêt als Geschenk für die „Schwesterstadt“ eine von Aristide Patsoglou gestaltete Statue „Couple colonne“ mit.

Bei Maultaschen und Kartoffelsalat stärkte man sich für den Samstagnachmittag. Nach der Teilnahme an der Einweihung des Dorog-Platzes stand ein Besuch in Kirchheim mit einer kleinen Führung an. Natürlich war dort ein Besuch in einem gemütlichen Straßencafé unabdingbar.

Den Partnerschaftsabend im Treffpunkt Stadtmitte leitete die Musikschule Wendlingen festlich ein. Mit ihren Grußworten stellen die Vorsitzenden der drei Partnerschaftskomitees die Motivation ihrer Komitees vor. Die beiden Musiklehrerinnen der Musikschule Ecole de Musique et de Danse Renée Bayi (Querflöte) und Liana Assatrian (Klavier) traten zusammen mit den Wendlinger Musikerinnen und Musikern auf und stellten sich dann mit dem Stück „Pan und die Hirten“ dem Publikum vor, das sich mit begeistertem Applaus für die hervorragende Leistung bedankte. Eine wunderbare Gemeinschaftsleistung der beiden Musikschulen, und wir dürfen uns in Zukunft auf weitere solcher Auftritte freuen. Ein wunderbarer gemeinsamer Abend der Wendlingerinnen und Wendlinger mit ihren Partnerstadt-Gästen wird uns allen noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst und einer kleinen Stärkung aus dem Backhaus im schönen Museumsgarten war es Zeit, den Bus zur Heimreise zu besteigen. Ein wunderbares Jubiläumswochenende – Au revoir und à la prochaine!

Bildquelle: Partnerschaftskomitee Saint-Leu-la-Forêt

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.