Finanzierung

Kommunalpartnerschaften können ihre Aktivitäten aus sehr unterschiedlichen Quellen finanzieren. In den meisten Fällen unterstützt die Kommune die Aktivitäten. Auch die Vereine haben oft eigene Einnahmen, z.B. durch den Verkauf von Produkten auf Märkten oder Festen der Partnerstädte.

Für die Initiativen und Projekte der Partnerschaften gibt es heute verschiedene Förder­möglich­keiten. Folgende Institutionen vergeben Zuschüsse für deutsch-französische und europäische Projekte.

Finanzierung kommunale Partnerschaft
© Bertelsmann Stiftung

Deutsch-Französischer Bürgerfonds

Der 2020 neu aufgelegte Bürgerfonds fördert Projekte von Vereinen, Gebietskörperschaften, wissenschaftlichen Instituten, Bildungs­einrichtungen, gGmbHs oder Stiftungen mit Sitz in Frankreich oder Deutschland. Grundsätzlich können alle gemeinnützigen Aktivitäten gefördert werden. Anträge können in einem einfachen Online-Antragsverfahren gestellt werden. Förderfähig sind Begegnungen, Er­fahrungs­austausche, kulturelle Projekte und auch Veranstaltungen, digitale Projekte, Forschungsvorhaben, auch solche Projekte, die zum Ziel haben, einen Partner zu suchen oder eine Kooperation anzubahnen. Dieses Programm ist sowohl für kleinere Vorhaben als auch für größere Projekte interessant. Die Fördersummen bewegen sich zwischen 5.000 € und mehr als 50.000 €.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.buergerfonds.eu

Der Bürgerfonds vor Ort: www.buergerfonds.eu/regionale-berater-innen

Small Change for Europe

Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.
fördert Projekte mit europäischem Bezug mit bis zu 5.000 €.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.toepfer-stiftung.de/small-change-for-europe

Hippocrène-Stiftung

Die Gründer der Hippocrène-Stiftung haben der Stiftung zum Ziel gesetzt, konkrete und innovative Projekte zu fördern, die Europa und seine Jugend betreffen. Die unterbreiteten Projekte müssen in der Trägerschaft gemeinnütziger Vereine oder Einrichtungen stehen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.fondationhippocrene.eu

INTERREG-Programme

Für den grenzüberschreitenden Austausch und Bürgerbegegnungen stehen Fördermittel aus dem Interreg-programm der EU zur Verfügung. Die Fördersummen liegen zwischen 3.000 € und 40.000 €. Anträge können über die Eurodistricte (Pamina, Strasbourg-Ortenau, Freiburg Centre et Sud Alsace, Basel) gestellt werden, wenn einer der Partner innerhalb eines Eurodistricts liegt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.interreg.de

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Das DFJW ist für die Förderung von Jugendbegegnungen seit Jahrzehnten ein wichtiger Partner. In allen schulischen und außer­schulischen Bereichen können Projekte unterstützt werden. Einmal im Jahr richtet das DFJW eine Tagung für Vertreter*innen aus den Partnerschaften aus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dfjw.org

Das DFJW hat drei Projekt- und Programmausschreibungen auf den Weg gebracht, damit Sie auch in Corona-Zeiten deutsch-französische oder trilaterale Jugendbegegnungen organisieren und den Kontakt zu Partnern aufrechterhalten können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dfjw.org/2021

Bewege deine Städtepartnerschaft - Städtepartnerschaften durch Sportvereine beleben

Mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks möchten sich die Deutsche Sportjugend (dsj) und das Comité national olympique et sportif français (CNOSF) mit Städtepartnerschaften zusammenschließen, um Jugendaustausche zwischen Sportvereinen in Partnerstädten zu initiieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dsj-frankreichaustausch.de

Europa für Bürgerinnen und Bürger

Die Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger" bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. ist die offizielle nationale Kontaktstelle für das Förderprogramm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" der Europäischen Union in Deutschland. Das Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" bietet vielfältige Förderungen für Kommunen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen, Forschungsinstitute, Stiftungen, Gewerkschaften und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die mit ihren Aktivitäten zur Förderung einer aktiven europäischen Bürgerschaft beitragen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kontaktstelle-efbb.de

Förderungen durch Bundesländer und Städte

Baden-Württemberg

Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg

fördert Projekte mit europäischem Bezug mit bis zu 1.000 €.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.justiz-bw.de

Der Mikroprojektefonds der Partnerschafts-Konzeption Baden-Württemberg & Frankreich

Förderung von baden-württembergisch-französischen Begegnungen, von Austausch und gegenseitigem Lernen. Der Mikroprojektefonds fördert Projekte mit einem Zuschussvolumen von 500 € bis max. 6.000 €.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vivelawir.eu

Nouveaux horizons

Im Rahmen von Nouveaux horizons unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung gemeinnützige Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Bildung, Kultur und Zivilgesellschaft mit Bezug zu Frankreich. Das Programm wendet sich an im Themenfeld tätige baden-württembergische Akteure aus dem zivilgesell­schaftlichen und kommunalen Bereich, welche gemeinsam mit einem französischen Partner gemeinnützig zusammenarbeiten möchten. Darüber hinaus werden trilaterale Projekte gefördert, bei denen ein baden-württembergischer Akteur mit einem Projektpartner aus Frankreich und einem dritten internationalen Projektpartner zusammenarbeitet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bwstiftung.de/nouveaux-horizons

Hamburg, Förderung der internationalen Beziehungen

https://www.hamburg.de

Mecklenburg-Vorpommern, Förderung der internationalen Beziehungen und regionaler Partnerschaften

https://www.schwerin.de

Niedersachsen, Förderung der internationalen Jugendarbeit

https://www.ms.niedersachsen.de

Nordrhein-Westfalen

Wettbewerb "Europa bei uns zuhause": https://mbei.nrw/de/europa-bei-uns-zuhause

Wettbewerb im Rahmen des Frankreich – Polen – Nordrhein-Westfalen – Jahres:
https://www.mbei.nrw/de/frankreich-polen-nrw-jahr

Rheinland Pfalz, Europapreis 2021 – Zeitreise in die Zukunft Europas (Wettbewerb)

https://europa.rlp.de/de/europa-leben/europapreis/

Sachsen, Internationale Zusammenarbeit

https://amt24.sachsen.de.

Saarland, Förderung der internationalen Jugendarbeit

https://www.jugendserver-saar.de

Schleswig-Holstein, Förderung des Internationalen Jugendaustauschs

https://www.schleswig-holstein.de

Stadt Köln, Förderung von Städtepartnerschaftsprojekten

https://www.stadt-koeln.de