Stuttgart

Partnerschaft mit: Strasbourg
Seit: 2022

Jubiläumskonzerte 60 Jahre Élysée-Vertrag in Stuttgart und Strasbourg Es wird mit Musik die Bedeutung des Élysée-Vertrages in der Beziehung zwischen Deutschland und Frankreich und für ganz Europa hervorgehoben. Zusammen mit dem Choeur Philharmonique de Strasbourg wird der Orchesterverein Stuttgart anlässlich des 60. Jahrestages des Élysée-Vertrages zwei Konzerte durchführen: 14.April 2023 in der Église St. Paul in Strasbourg 15.April 2023 Beethovensaal der Liederhalle Stuttgart Das Programm hebt den europäischen Gedanken und das friedliche Zusammenleben in Europa hervor: Peteris Vasks Dona nobis pacem Leitung: Catherine Bolzinger Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9, d-Moll, op. 125 Leitung: Alexander G. Adiarte Es werden in jedem Konzert ca. 2000 Zuhörer erwartet. Der Oberbürgermeister von Stuttgart, Dr. Frank Nopper, übernimmt die Schirmherrschaft für dieses Projekt. Es soll auch die Jugend in dieses Projekt eingebunden werden. Wir werden Schüler zu einer Probe eingeladen, in der über die Bedeutung des Élysée-Vertrages berichtet wird und dabei die Schüler zu einem Dialog einlädt. Flüchtlings-Organisationen werden zu diesem Konzert eingeladen, um ein klares Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen. Bei diesem Projekt werden übrigens russische und ukrainische Bürger zusammen musizieren. Um das gegenseitige Kennenlernen zu intensivieren, werden die notwendigen Übernachtungen in den jeweiligen Gastfamilien stattfinden.