Nagold

Partnerschaft mit: Longwy
Seit: 1967

Seit 1967 unterhält Nagold eine Partnerschaft mit dem französischen Longwy. Die Stadt war im 19. und 20. Jahrhundert ein Zentrum der französischen Stahlproduktion, die letzten Stahlhütten wurden Ende der 80iger Jahre geschlossen. Longwy hat sich in den vergangenen Jahren zu einer grünen und kulturellen Stadt entwickelt, die sich ihrer historischen Schätze besinnt. Die befestigte Oberstadt gehört seit 2008 zusammen mit anderen Befestigungen in ganz Frankreich zum UNESCO-Weltkulturerbe „Festungsanalgen von Vauban“. Als Beitrag für die Landesgartenschau hat Longwy ein hölzernes Modell ihres Brunnens „Puits de siège“ gefertigt. Im Auftrag von Ludwig XIV. erbaute der berühmte Baumeister Vauban die Festung. Insgesamt fünf Brunnen versorgten die Zitadelle mit Wasser, der einzige Brunnen für die Zivilbevölkerung war der „Puits de siège“ - der Paradeplatz-Brunnen. Aus 60 Meter Tiefe wurde das Wasser mit Hilfe einer Tretmühle nach oben befördert. Heute befindet sich das „Office du Tourismus“ in dem Gebäude. Ein Austausch findet auf verschiedenen Ebenen statt. Delegationsbesuche, Schüleraustausche, Bürgerreisen, Vereinsfeste ...