Alain Reguillon - Präsident der URALE
Alain Reguillon - Präsident der URALE

Veauche – Neu-Isenburg

60 Jahre nach dem Elysée-Vertrag und der Gründung des DFJW: Wie steht es um die deutsch-französischen Beziehungen?

Nach der Ausstellung über die großen Etappen der deutsch-französischen Freundschaft im Herzen  des europäischen Aufbauwerks im Sportkomplex wurde gestern Abend die Entwicklung der deutschen Beziehungen seit dem Elysée-Vertrag im Jahr 1963 im Jugendraum des Pôle Enfance Jeunesse  erneut präsentiert. Zwei symbolträchtige Orte der intergenerationellen Öffnung, die diese von der AFAPE und der URALE organisierte regionale Doppelveranstaltung empfingen. Diese wurde von der AFAPE und der URALE organisiert und hat auf Initiative der Maison de l'Europe "Coeur de Loire" in Partnerschaft mit "Veauche Jumelages" in Veauche Station gemacht.

Frieden, Versöhnung, DFJW, EGKS, Austäusche, EWG, Motor Europas, Kontinuität, europäischer Block, ARTE, Wirtschaft. Ausgehend von dem, was die deutsch-französische Freundschaft für jeden Einzelnen bedeutet, erinnerte Alain Réguillon, Präsident der URALE, mit einem flüssigen und klaren Vortrag an die verschiedenen deutsch-französischen Regierungspaare seit De Gaulle und Adenauer, und begeisterte damit ein interessiertes und teilnehmendes Publikum.

Die Einblicke in die verschiedenen Etappen, die die bedeutenden Fortschritte und Zusammenhänge der letzten Jahrzehnte geprägt haben, trugen dazu bei, die deutsch-französischen Perspektiven im Hinblick auf die aktuellen europäischen und internationalen Herausforderungen besser zu verstehen.

Bildquelle: Florent TISSOT - Maison de l'Europe "Coeur de Loire"

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.