Die bayerischen Beauftragten im Garten der Würzburger Residenz
Die bayerischen Beauftragten im Garten der Würzburger Residenz

Bezirk Unterfranken - Partnerschaftsreferat

Die Partnerschaftsarbeit der bayerischen Bezirke auch in Pandemiezeiten ideenreich und bürgernah

Das jährliche Arbeitstreffen der Partnerschaftsbeauftragten der Bayerischen Bezirke mit Partnerschaften in Frankreich fand dieses Jahr am 7. Oktober in Würzburg statt.

Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel begrüßte die Partnerschaftsverantwortlichen persönlich und unterstrich dabei die europäische Gesinnung des Bezirks Unterfranken, dessen Partnerschaftsreferat seit 2020 einige seiner bislang auf deutsch-französische Partnerschaften begrenzten Förderprogramme und Aktionen auch auf Partnerschaften mit EU-Mitgliedsländern erweitere.

Beim anschließenden Austausch zu den Herausforderungen des Jahres wie den Highlights, die die Bezirke Mittelfranken, Niederbayern, Schwaben und Unterfranken mit ihren jeweiligen Partnerregionen in Frankreich, aber auch in Osteuropa vorweisen konnten, wurde deutlich: Alle hatten die Pandemie genutzt, um ihre Angebote noch vielfältiger zu gestalten. Man führte zahlreiche Veranstaltungen digital durch und nutzte die vergangenen Monate, um zweisprachige Publikationen zu erstellen, wie der Bezirk Mittelfranken anlässlich seiner Jubiläen, oder aber um die eigene Internetseite jubiläumsgerecht und mit praxisnahen Handreichungen zu präsentieren , wie dies beim Bezirk Unterfranken geschah. Der Bezirk Niederbayern transportierte gar ein besonderes Jubiläumsgeschenk, ein Keramikkunstwerk zum Thema „Mauser“, ins Partnerdepartement.

Das Treffen selbst zeigte allerdings ebenfalls, wie wichtig der direkte Austausch ist.

Bildquelle: Bezirk Unterfranken